Monthly Archives

August 2010

Last days of summer

DE: Bevor ich mich ganz den Herbsttrends- und farben hingebe und in meinem Kleiderschrank nur noch Camel farbene Klamotten zu finden sein werden, poste ich schnell noch meine Lieblingshose dieses Sommers. Oft getragen, erst jetzt (wo der Sommer vorbei ist) gepostet. Das gute Stück ist total bequem und der absolute eye-catcher. So ungefähr jeder starrt einen an, wenn man die Hose trägt. Mir solls recht sein. Bin eben overdressed und steh dazu.
Die Schuhe sind ganz neu. Die und noch gefühlte andere 100 paar Schuhe hab ich mir vor kurzem bestellt beim Versandhaus meines Vertrauens. Ich weiß die rote Sohle … Laboutin-Abklatsch.. aber trotzdem finde ich sie einfach toll!
EN: Before I devote myself to autumn trends- and colors and my wardrobe will only contain camel colored clothes, I post my fav pants of this summer. Worn very often, posted for the first time just now (that summer is over). The good piece is totally comfortable and an absolute eye-catcher. Pretty much everybody is starring at you, while wearing these pants. It’s alright with me. I am overdressed and that’s all me.
My shoes are brand new. I ordered this pair (and it feels like 100 other pairs of shoes) shortly. I love the red sole … Laboutin copy … but still I think they’re great!
photos: Lukas (via Pentax k-x)
pants: H&M
blazer: vintage
shoes: Laura Scott (via Otto)
top: H&M

Help I’m a tourist!

DE: Hier der Letzte Post zu meinem Kurztrip nach Swinemünde. Wir waren nicht weit weg von der deutschen Grenze und dann auch noch in meinem Heimatland und doch kam ich mir dort wie ein vertrottelter Tourist vor. Das lag vor zum einen daran, dass die Leute dort teilweise ziemlich unfreundlich waren (was ich sonst so gar nicht aus Polen kenne) und einen zum Beispiel gleich beleidigt haben, wenn man sich am Hafen nicht jeden Hafenrundfahrtsflyer in die Hand drücken ließ. Vielleicht sahen wir mit meiner Kamera einfach zu sehr nach Touristen aus und wurden deswegen von diesen Leuten angesteuert. Na ja wie auch immer. Die Zweite Situation, bei der ich mir vorkam wie ein dämlicher Tourist, war als ich spät abends (oder eher nachts) mit meinen Freundinnen den Weg von der Promenade Richtung Strand ging, um meinen Freund anzurufen. In der Nähe des Strandes hatte ich nämlich wieder deutsches Netz (war fast an der Grenze). Als ich Empfang hatte blieben wir stehen. Dann hörte ich knacken im Wald. Zuerst dachte ich, dass da Leute von Strand kommen, doch dann wurde es mehr und mir wurde klar, dass Menschen, wohl eher den Weg nehmen würde, als sich durchs Gestrüpp zu kämpfen. Es kam ein Grunzen von beiden Seiten dazu. Mir fielen die Schilder entlang der Promenade ein: “Wildschweine nicht füttern”. WILDSCHWEINE!!! Mir war klar, dass es welche gab, aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass sie so nah rankommen würden. Ich hatte echt Angst und hockte mich auf die Bank (wegrennen kam nicht in Frage, da ich Wedges anhatte). Und als dann von der Beachparty einige Leute den Weg entlang kamen, sind wir schnell aufgesprungen und abgehauen. Als wir dann zum Apartment gingen (mussten am Wald entlang) hatte ich immer noch Angst. War das eine unwissender Tourist- und Großstadtmädchen-Überreaktion? Nachdem ich gegoogelt hab, weiß ich dass, die nicht so gefährlich sind. Es sei denn sie haben Kleine dabei und fühlen sich bedroht, aber sie kommen normalerweise nicht auf Wege, sondern bleiben versteckt im Wald. Hätte ich das mal vorher gewusst, hätte ich mir den Schock erspart!!!
EN:  Here is the last post about my short trip to Swinemünde. We haven’t been far from the german border and we were in my mother country, but I felt like a goofy tourist over there. Which was partly to the fact, that the people there treated us very unkind (which I never experienced before in Poland) und insulted us for example, when we didn’t let them thrust every harbor tour flyer in our hands. Maybe with my camera we just looked just too much like tourists and that’s why they did head for us. Howsoever. The other situation, where I felt like a dumb tourist, was one evening (or rather night), when I was walking with my 2 friends from the promenande in direction to the beach. I wanted to call my boyfriend and near the beach I had german cell coverage. We stopped, when my cell finally got a signal. Then I heard a crack in the woods. My first thought was, that there are people coming from the beach, but then I heard more cracking and thought, that people would have used the sidewalk. Then there was grunting from behind and in front of us. The signs on the promenade occurred in my head: “Don’t feed the wild boars”. WILD BOARS!!!!! I knew that they were around here in the woods, but I would never have thought, that they may come so close to us. I was really afraid and perched on the bench (running away was out of question, because I was wearing wedges). And then a crowd came the way up from a beach party, we jumped up and bolted away.  To get to our apartment we had to go along the wood. I was really scared. Was this an ignoramus tourist- and city dweller-overreaction? After googling I found out, that they are not that dangerous, just when they have their piglets with them and fear a danger. But normally they don’t cross human ways and stay hidden in the woods. If I only knew before, would have saved me the shock!!!
photos: Lynn
dress (worn as shirt): Vero Moda
shorts: Pimkie
brogues: Primark
scarf: Bershka
belt: New Yorker
necklace: Primark
glasses: H&M

Lookout in the dark

DE: Hier ein weiteres Outfit von meinen Kurztrip. Ein echt gutes Foto ist leider nicht entstanden, da wir die Kamera erst nach einigen Gläsern Himbeer-Bier gezückt haben und es Stockdunkel am Strand war. Die Abende, die wir dort verbracht haben waren super. Wir waren auf Beachpartys und machten Spaziergänge auf der Promenade, wo wir mal wieder total overdressed waren unter all den Touristen. Aber dafür hatten wir eine Menge Spaß, es lief gute Musik und die Stimmung war einfach super.
Über mein Outfit: Der Blazer ist ziemlich neu in meinem Kleiderschrank und hat sich trotzdem bereits zum Lieblingsbasic-Blazer hochgetragen ;)
Die Wedges sind auch neu (Primark). Ich kann sie nur herzlichst weiterempfehlen. Sehr bequem und sehen einfach toll aus. Leider erkennt man sie nicht so gut, aber ich werde sie bestimmt bald wieder tragen und posten.
 EN: Here is another Outfit from my short trip. We didn’t manage to produce a really good picture, because we started shooting after a few raspberry flavored beers and it was pitch-black on the beach then. The evenings we spend there were epic. We were on beachpartys and made walks on the promenade, where we were, compared to the tourists overdressed once again. At least we had a lot of fun, good music was played the mood was great.
About my Outfit: The blazer is new in my wardrobe and yet it wore it’s way up to my fav basic-blazer ;)
The wedges are new, too (Primark). I can commend them highly. Really comfy and good-looking. Unfortunately they’re hard to recognize on these pics, but I’m sure I will wear and post them soon again.
 
Meine Harre sahen total seltsam aus nachdem ich den Zopf geöffnet habe./ My hair looked so strange, after I undid the ponytail.
photos: Lynn
pants: H&M
tunic: Priarmk London
blazer Bruno Banani
wedges: Primark
earrings: H&M

It feels nice

DE: Ich habe mit 2 Freundinnen einen kurzen Trip nach Swinemünde gemacht. Wir waren dort, um bei dem minderjährigen Bruder meiner Freundin und seinen beiden Freunden  nach dem Rechten zu sehen. Die Mütter der Jungs machten sich Sorgen, dass die Jungs sich nicht gut benehmen und haben uns zur Kontrolle geschickt. Dafür, dass wir mal nachsehen, durften wir dort fast umsonst Übernachten. Wir haben die Zeit genutzt einige Fotos zu knipsen und versucht auch ein wenig Sonne abzubekommen, doch jedes Mal wenn wir am Strand waren, verschwand die Sonne sofort hinter einer großen Wolke, sodass wir nichts für unsere Bräune tun konnten.
Aber trotzdem ist so ein kurzer Trip mal ganz nett und (ent)spannend. Mein Outfit vom ersten Tag ist auch ganz casual und gemütlich.
EN: I made a short trip to Swinemünde with 2 friends. We were there to check if everything is in order with my friend’s  underage brother and his two friends. Their mothers worried, that they might not behave as they should and send us there to keep an eye on them. Therefore we nearly didn’t pay anything for the overnight stays.
We used the trip to take pictures and tried to sunbathe, but every time we got to the beach, the sun hid behind a big cloud, so we couldn’t do anything for our tan.
But still such a trip can be very nice and relaxing. My outfit from the first day is very casual and comfy, too.
Ich finde die Farbe des Anhängers total schön und werde das weiße Band bei Gelegenheit durch eine silberene Kette austauschen./ I like the color of the necklace so much and I will replace the white band with a silver chain.
photos: Lynn
cropped cardi: Primark
shorts: H&M
sandals: Deichmann
top: H&M watch: Calvin Klein
necklace: Giorgio Armani Parfums
 

Lookbook

DE: Ich bin nun seit wenigen Tagen auch bei Lookbook dabei. Seit einiger Zeit hab ich darüber gegrübelt, ob ich das wirklich mitmachen will und mir dann vorgenommen, dass Projekt Lookbook in den Ferien in Angriff zu nehmen. Es lohnt sich wirklich: Lookbook macht Spaß und biete viele Inspirationen.
Wie ich eben bin, will ich in dem Lookbook auch (fast) alle meine Looks haben und deswegen sind dort vorerst nur meine älteren Outfits zu sehen, die ihr möglicherweise schon auf dem Blog gesehn habt. Ich werde jeden Tag eines zufügen, bis ich auf dem aktuellen Stand bin (es werden auch nicht Looks aus dem Blog bei Lookbook zu sehen sein. Nur die, die ich am Liebsten mag).
Bis dahin könnt ihr sozusagen euren Lieblingslook von mir hypen.
Morgen poste ich neue Fotos hier vom den ersten Teil meines Kurztrips nach Polen, den ich mit 2 Freundinnen gemacht habe und bei dem einige Outfitfotos entstanden sind.
EN: Since a few days I’m participating at Lookbook. I thought about taking part for a longer period of time and finally decided to realize this project during holidays. It’s really worth: Lookbook is fun and gives a lot of inspiration.
I want all my Looks in that Lookbook, that’s why I started with older Looks, you may have already seen on my blog. I will update Lookbook every day, until I catch up with my actual looks (I won’t show all on Lookbook – just the Looks I like the most).
Till then you can hype your fav looks of mine.
Tomorrow you’ll get to see new photos here. I made a few Outfit-pics on the shorttrip to Poland, I made with two friends last week.

Waterfront

DE: Ich war wiedermal zum Großeinkauf bei Primark in Bremen. Diesmal musste mein Freund dran glauben und mich begleiten. Wir hatten zum Glück keinen Stau und bei Primark war es auch nicht überfüllt. Ich fand viele tolle Sachen, die eine nicht so tolle Summe ergaben. Aber es kommt ja schließlich nicht oft vor, dass man nach Bremen fährt. Ich hab dort viele Accessoires ergattert und an Kleidung bloß Basic-Shirts und einen süßen Rock. Dafür habe ich gleich 3 Paar Schuhe mitgenommen. Ich habe sie alle schon mehrmals getragen und muss sagen ich liebe alle 3. Das sind meine Favoriten für diese Saison. (Ein paar seht ihr im letzten Post… meine Chronologie ist nicht ganz stimmig! Sorry dafür.).
Ach und glaub nicht ich hätte einen Pink/Rosa-Tick entwickelt. Das ist Zufall, dass ich Lust hatte das so hintereinander zu posten. Dazwischen liegen noch andere Outfits, die nicht rosa sind, aber wie gesagt… meine Chronologie ist schrecklich…
EN:I was once again in Primark, Bremen, doing bulk buying This time my boyfriend was the who was accompanying me. We were lucky not to get into traffic jam and luckily Primark was not so crowed either. I found nice stuff, but the total price was not so nice. But it is not so often, that I am in Bremen. I found mainly accessories and speaking about clothes, I just bought basic shirts and a cute skirt. Therefore I bought 3 pairs of shoes. I’ve already worn them several times and I love them all. They all are my seasons favorites. (You can see a pair in the post before… my chronology is not quite consenteneous! Sorry for that.)
Ah, please don’t believe I developed a rose/pink mania. Its coincidence, that I posted two pink containing outfits in a row. In between I wore other outfits, which were not pink at all, but as I said… my chronology is awful…
 
photos: Lukas (via Pentax kx)
shirt: from London
skirt: H&M (but more then 10 years old!)
thights: H&M
shoes: Primark
bag: H&M
ring: my mum’s vintage