Monthly Archives

August 2011

Berlin Fashion Week – Outfit 1

DE: Nach den vielen Bildern und Eindrücken aus Berlin, kommt hier nun wieder ein Outfit von mir – allerdings ebenfalls aus Berlin. Berlin macht sich sehr gut als nächtliche Fotokulisse, findet ihr nicht auch? Und was haltet ihr von dem Jumpsuit, den Omi mir genäht hat?
EN: After the many images and impressions from Berlin, that I’ve shown you in the previous posts, here is an outfit post again – but also worn Berlin. Berlin is doing a good job as a photo background setting at night, do not you think? And what do you think of the jumpsuit, my grandma has made ​​for me?
  
This is one of the great art installations in the hostel, that I’ve told you about  in a previous post.
photos: Laura
Playsuit: my design, made by granny | shoes: Primark | hat: Monki | sunnies: Miu Miu
 

Berlin Fashion Week – Top and Flop

DE: Hier ein paar gute und auch schlechte Eindrücke, die die Designer auf mich während der Fashion Week in Berlin gemacht haben. Ich will aber nochmal betonen, dass ich leider erst am Freitag und Samstag so richtig etwas von der MBFW mitbekommen habe und somit nichts über die wahrscheinlich, sehr tollen Shows, der ersten Tage sagen kann.
 Marcel Ostertag  – War in der Maske sehr entspannt und quatschte mit den Make-Up und Hairartisten während, diese ihm einen Frisur wie bei seinen Models verpassten. Was Marcel noch mit den Models gemein hatte: Auf den Laufsteg kam er am Ende seiner Show in High Heels. Backstage ging um, dass Marcel sehr freundlich und aufgeschlossen sein sein. Symphatisch!
Anja Gockel  – Auf ihre Kreationen war ich gespannt, da die Designerin auch an meiner jetztigen Hochschule studiert hat. Allerdings war ich dann sehr enttäuscht. Die Stoffe fand ich persönlich sehr langweilig und auch die Schnitte waren keineswegs innovativ. Dazu noch Plastiktaschen mit kuriosem Inhalt wie XL-Bleistiften oder Stroh. Auch einige Gäste ließen vernehmen, dass sich dafür ein so frühes aufstehen nicht geohnt habe.
 
 
Kilian Kerner  – Eine sehr tolle Kollektion und ein gelungener Show-Auftakt mit Liveact. Sehr interessante Materialien und sehr gekonnt gewählte zusammenfügung von Pastell und Grautönen zu einem stimmigen Gesamtbild. Der junge Designer selbst war überhaupt nicht gut gestimmt, aber so kurz vor der Show können die Nerven natürlich schon mal blank liegen.
 
Mariusz Przybylski – Die Show hat mir wirklich gut gefallen (vielleicht bin ich auch voreingenommen, weil der Designer Pole ist). Ich fand das Tempo der Show, um seine Entwürfe rüber zu bringen. Diese wirken durch ihre Muster, Farben (limettengrün! und die Materialien (Haarige jacken und bronzene Hosen)
Mehr Bilder von diesen und auch allen anderen Shows findet ihr hier: MBFW Lookbooks. Das folgende Bild habe ich nach der SHow von Mariusz Przybylski vor dem Brandernburger Tor geschossen, da sieht man 3 seiner Models. Ich finde dieses Foto einfach klasse.
 

Berlin Fashion Week – Working backstage

DE: Ich habe ja bereits erwähnt, dass ich bei der Fashion Week als Volunteer gearbeitet habe und somit  – für mich kostbare – Eindrücke hinter den Kulissen gewonnen habe. Zu den Aufgaben zählte das dressen der Models, das seaten der Gäste und natürlich mithilfe im Studio. Das seaten ist natürlich richtig toll, weil man danach die Show sehen kann und das dressen hat den Vorteil, dass man die schönen Kleider aus nächster Nähe sieht und anfassen kann und die Models und eventuell den Designer kennenlernt.
Ich werde versuchen beim nächsten Mal wieder dabei zu sein – und zwar vom ersten Tag an. Morgen verrate ich euch wer mich beeindruckt hat und für welchen Designer sich ein frühes aufstehen nicht gelohnt hätte.
EN: I’ve already mentioned that I worked at the Fashion Week as a volunteer and therefore – I gained precious impressions from behind the scenes. Among the tasks was that of the Model dressing, the seaingt of the guests and of course helping at the studio. Of course, the seating is really grea,t because you can see the show afterwards and while dressing on the other hand gives the opportunity to take a closer look at the beautiful dresses  and you get to know the models and maybe even the designer.
 

Berlin Fashion Week – Fashion Crowd

 
DE: Hier sind die versprochenen Bilder, die ich in Berlin vor dem Mercedes Benz Fashion Week Zelt geschossen habe. Es sind leider nicht besonders viele, da ich leider nur am Donnerstag Abend vorm Zelt stehen und die Fashionmeute fotografieren konnte. Am Freitag und Samstag war ich dann Backstage. Davon dann mehr beim nächsten Post.
EN: Here are the promised pictures that I shot in Berlin in front of the Mercedes Benz Fashion Week tent. Unfortunately, there are not so many, because I was only on Thursday evening in front of the tent to shoot the fashion pack. On Friday and Saturday I was backstage. About this i will write more in the next post.
  
 

Berlin Fashion Week – Day 1

DE: Die Berliner Fashion Week ist ja nun schon eine gefühlte Ewigkeit her und doch habe ich darüber noch nichts gepostet, obwohl ich einige tolle Bilder dort geschossen habe und natürlich auch vom Backstage arbeiten einiges zu berichten habe. Zuerst allerdings zeige ich euch Bilder vom ersten Tag. Wir sind am 07.07, also Donnerstag losgefahren. Ich kam mit einer Kommilitonin von mir nachmittags an und zuerst ging es in unser Hostel, welches früher mal eine Modeschule war. Ist das nicht schon verdammt cool?! Das Hostel/Hotel kann ich wirklich nur loben. Die Atmosphäre dort war wunderbar – die großen Fenster (ich will auch solche großen Fenster in meinem Zimmer haben!!), modern gestrichene Gänge, Kunstinstallationen auf den Fluren und kuddelige, freilaufende Häschen im Garten.  Die wenigen Streetstyle Bilder, die ich geschossen habe, zeige ich euch dann im nächsten Post.
EN:  The Berlin Fashion Week was indeed an eternity ago, yet I’ve not posted about it till now, although I’ve shot some great pictures there and of course have a lot of to report from my backstage work. But first I’ll show you pictures from day one. We arrived on 07.07, Thursday. I came up with a fellow student of mine in the afternoon and at first we went to our hostel, which earlier used to be a fashion school. Isn’t this cool?! I really can recommend you the hostel / hotel. The atmosphere was wonderful – the huge windows (I want such a large window in my room), modern painted corridors, halls with art installations and free-running fluffy rabbits in the garden.
In my next post I’ll show you the few street style pictures that I shot.
 
 Shirt: via Otto | skirt: fleamarket | sunnies: Miu Miu | flats: H&M