Monthly Archives

Juni 2010

Please tell me I am still blond!

DE: Vor kurzem rief mich ein Kollege an, ob ich nicht Lust hätte für seine Freundin als Haar-Modell zu dienen. Da mein Ansatz sich bereits ziemlich ausgebreitet hat und ich bei der Angelegenheit volles Mitspracherecht hatte, sagte ich zu. Einen Tag davor blätterte ich dann mit einer Freundin in Magazinen rum um mir ein wenig Ideen zu suchen.  Ich entschied mich mal einen natürlicheren Ton zu wagen. Es sollte ein wenig aussehen wie bei Olivia Palermo.
Die Friseure waren einverstanden und die Freundin machte sich ans Werk. Da das ein Workshop von Tony and Guy war, waren da auch zwei Profi-Friseure dabei (einer für den Schnitt und eine für die Farbe). Die beiden haben angeblich Erfahrungen bei wichtigen Fashionshows und Shootings gesammelt. Umso weniger kann mich mir erklären, dass die Frau, die beim färben helfen sollte einfach total danebengriff  (oder sich mit der Einwirkzeit verschätzt hat) und die Haare viel zu dunkel wurden. Dann kam noch eine hellere Tönung drüber und das Endergebnis war zwar natürlich aber immer noch ungewohnt dunkel :/
Anschließend wollte ich mir das gleich auf Fotos ansehen und darauf sah es total rötlich aus.
Ich gehöre einfach blond. Im ersten Moment habe Ich es auch gut verkraftet nun nicht mehr wasserstoffblond zu sein… bis jemand zu mir sagte: ” Du hast dich also mal BRÜNETT gefärbt.”
Ich habe wirklich nichts gegen brünette Menschen, aber ICH gehöre blond. Brünett hat bei mir absolut nichts zu suchen. Nicht mal im Wortschatz!
Naja das ist nun eine Woche her und zum Glück hat sich die dunkle Tönung ein wenig herausgewaschen und nun sieht das alles wieder ganz gut aus. So wie es von Anfang an gedacht war. Diese Fotos sind direkt am Tag des Färbens entstanden und da ich euch diesen rot-schimmer nicht antun wollte, hab ich die Fotos auf Retro getrimmt ;)
 
 
EN: Not long ago a friend called me and asked if I want to be a hair-model for his girlfriend. I agreed, because my hairline spread to much and they granted me a say in this matter. The day before I searched for ideas in magazines. I decided to try a natural shade. It ought to look a bit like Oliva Palermo’s hair. The hairdressers agreed with my decision. It was a Workshop from Tony and Guys and two professional represantatives were there (a guy for the cut and a woman for the coloring). Allegedly they had long-time experiences from shootings and important fashion shows all around the world. All the less I can understand, that the woman dyed my hair to dark with the first try (maybe she forgot the time and washed it out too late). So afterwards she told my friend to put on a lighter shade of semi-permanent hair color. The result was very natural looking, but still too dark :/
After that I wanted to see my new hair on photos and it looked awfully reddish! I just have to be blond! In the first moment I have coped with my darker hair, but then somebody asked: “So you dyed your hair BRUNET for a change.”
I really don’t have any problems with brunet people, but I have to be blond. Brunet has absolutely no place in my world. Not even in my vocabulary!
Well, … this was a week ago and  the color washed off a bit and my blond hair is shining through. Everything is fine now. How it should have been from the beginning. I made this pictures right after the coloring and I don’t wanted you to look at this reddish hair, so I edited the photos into a retro-look ;)
photos: Lukas (via Pentax k-x)
top: London market
tights: H&M
shoes: Primark
shorts: Pimkie
bracelet: Primark
pearls: from china
necklace: from Poland (market)

Ethno dress

DE: Endlich hatte ich mal Zeit mir genügend Zeit für neue Fotos zu nehmen. Die Fotos gefallen mir sehr gut. An einigen hab ich noch ein wenig mit Photoshop rumgespielt und die Farben geändert. Mit den Ergebnissen bin ich auch sehr zufrieden.
Das Kleid habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen, weil sie nicht dazu kam es zu tragen. Bei mir ist es auf jeden Fall in guten Händen gelandet. Ich liebe den Ethno-Print auf dem Kleid. Dazu passen (meiner Ansicht nach) ganz viele Schmuckstücke (vor allem aus Holz).
Es ist so typisch für mich so viel Schmuck/Accessoires wie möglich gleichzeitig zu tragen.
Ich freue mich euch ankündigen zu können, dass ich ab nun öfter wieder posten werde. Ich habe nun wieder einige Fotos/Outfits die ich euch noch zeigen möchte, außerdem noch einige Werke aus der Uni. Ihr könnt nun also wieder häufiger vorbeischauen :)
EN: Finally I had time to shoot new pictures. And I like them so much. I changed the color of a few with Photoshop. I’m content with these results too.
The dress is a present from a friend, who didn’t get to wear it. But now it landed in good hands. I love the ethno print of the dress. (In my opinion) many pieces of jewelry (especially wooden) match very good.
It is so me to put on as much jewelry/ accessories as possible :)
I’m glad I can announce that I will post more often from now on. I have a few photos/ outfits to show to you, and then a few pieces from college. So you can stop by more often now.
 
 photos: Lukas (via Pentax k-x)
dress: Zara (present from Melly)
shoes: Deichmann
necklasce: H&M
bolero: H&M
bracelets: H&M | Poland | Berska

A little bit retro

DE: Ich hab nochmal die Leiter als Requisite genutzt, weil es mir beim ersten Mal schon Spaß gemacht hat damit Fotos zu machen (versucht Mal eine Leiter mit Pumps hoch zu steigen … und dann auch wieder runter. Nicht so ganz einfach, wenn die alte Leiter so wacklig ist). Ich finde diese Leiter trotzdem einfach toll. Sie sieht so toll Retro aus :) Ich glaub ich geb die meinem Nachbarn nicht mehr wieder. Das Kleid finde ich ebenfalls total Retro und man fühlt sich wie aus den 50er Jahren entsprungen.
EN: I used again the ladder as a prop, because it was such a fun to pose with it the first time (try to climb a ladder with high-heels… and then try to descent. Not so easy when the old ladder is trembling all the time). Still I love the ladder. Looks so retro :)  I think my neighbour won’t get it back. The dress looks retro too and it feels like you’re sprung out straight from the 50ies.
photos: Lukas
dress: H&M
shoes: Zara
bolero: from Poland
headband: Accessorize
ring: Primark
earings: vintage
bracelet: Primark

The problem with the party-dress-photos

 DE: Ich hab gerade am Wochenende wieder mal die Chance auf ein Outfitfoto vertan.
Jedes Mal wenn ich ein Party-Outfit trage, komme ich irgendwie nicht dazu vor dem losgehen ein Foto zu schießen, weil ich mich immer noch bis zur allerletzten Minute style. Und wenn ich dann unterwegs bin findet sich entweder kein geeigneter Hintergrund, es ist zu dunkel oder man macht einfach nur noch Fotos mit Freunden zusammen. Und nicht jeder sieht es gerne wenn Fotos von sich im Internet veröffentlicht werden. Deswegen habe ich bisher kaum welche meiner Party-Outfits gepostet, aber hier kommt eine Ausnahme (obwohl man kaum von richtigen Outfit-Fotos sprechen kann). Die Fotos entstanden vor ungefähr einem Monat in einem Club (und nach der Party als wir vor dem Regen in ein Treppenhaus flüchteten und auf darauf warteten, dass mein Freund uns abholt). Meine beste Freundin hat die Fotos auch schon vor einer Weile auf ihrem Blog gepostet (hier könnt ihr sie sehen).
Diese blöde Situation mit den Party-Outfits ist ein wenig nervig, weil ich die Outfits gerne posten würde, was aber aus oben erwähnten Gründen nicht immer klappt. So habe ich beispielsweise meine two-tone Strumpfhose schon im Februar bei ebay ersteigert, aber bisher ist sie auf meinem Blog nicht erschienen, weil ich sie ausschließlich zu Partykleidern getragen habe. Genauso so sieht es aus mit meinem goldenen Lieblingsmantel, der fast jedes Wochenende ausgeführt wird, hier aber erst jetzt seine Premiere feiert.
Naja wie auch immer! Ich werd mich anstrengen beim nächsten Wochenende ein brauchbares Foto zu produzieren ;)
[Und wenn das nicht klappen sollte, bleibt mir noch die Option mich tagsüber aufzupimpen und Fotos mit Glitzerkleid, Smokey Eyes und Pumps mitten im Park zwischen Spielplatz und Spaziergängern zu machen. Hmm oder lieber doch nicht…]
Wollt ihr denn überhaupt auch solche Outfits sehen? Sagt mit was ihr denkt in meinre Umfrage und hinterlasst fleißig Kommentare.
Und wenn ihr meinen Mantel genauso liebt wie ich klickt hier ♥♥♥
EN: I missed again the chance to shoot an outfit picture this weekend. Every time I wear a party-dress, I don’t get around to taking, because I’m busy with styling to the last minute. When I am on my way I can’t find a good background, it is too dark or I just take pictures with my friends. Yet not everybody likes to see their pictures published in the internet. That is why I rarely my party-outfits so far, but here comes an exception (tough you cannot speak about outfit-photos in this case). The photos were taken about a month ago in a Club (and after the party, where we rescued ourselves from the rain into a staircase to wait for my boyfriend to pick us up). My BF posted the photos a while ago. (you can see them here).
This situation with the party dress photos is so annoying, because I’d love to post my outfits, which does not work because of the reason I listed above. My two-tone-tights for example was bought at an ebay auction in February, but did not show up on my blog till now, as I was wearing them with party dresses only. It is the same thing with my favorite golden coat, which I take out almost every weekend, but for all that today has its premiere on my blog.
Whatsoever! I will try to produce a useful picture next weekend ;)
[If I should fail I still have the option to pimp myself during day and take photos with a glitter dress and High heels in the park between playgrounds and walkers. Hmm or maybe better not…]
Do you want to see party-Outfits at all? Tell what you think I my survey and leave comments.
And if you love my coat as much a I do, click here ♥♥♥
photos: Various photographers (diverse cameras)
dress: H&M
two-tone-tights: ebay
shoes: Zara
clutch: H&M
coat: Vero Moda

Beach-Safari

DE: In letzter Zeit geht einfach alles nicht so ganz in die Richtung die ich mir wünsche:  Hürden in der Uni, zu wenig Zeit meine beste Freundin zu sehen, einen Haufen Strafzettel, steigende Fernweh, beleidigte Freunde und viel zu lernen. Mein Freund hat es allerdings geschafft mich zu überreden eine Pause vom lernen einzulegen und zu den Dünen zu fahren um 2 Stündchen in der Sonne zu relaxen. Dabei hab ich gleich die Gelegenheit genutzt mein Outfit zu fotografieren. Es erinnert mich irgendwie an eine Safaritour. Wobei wir wieder bei meiner Fernweh wären…

EN: Lately everything goes into direction I don’t desire: barriers at university, not enough time to see my BF, a heap of traffic and parking tickets, rising wanderlust, soreheaded friends and much to study. My boyfriend managed to convince me to make a pause from studying and we drove to the dunes to sunbathe for two hours. I took advantage of this situation and we made new outfit-photos. This outfit reminds me of a safari-tour. And so we get back to my wanderlust again…
 
photos: Lukas (via Pentax k-x)
skirt: Reporter
top: Priamrk
blazer: Colloseum
flats: Bronx
necklace: House
glasses: Uvex

Vive Viva Moda!

DE: Seit kurzem kaufe ich mir regelmäßig die polnische Zeitschrift Viva Moda. Die enthält interessante Artikel  über Mode und Mode-verwandte Themen und Fotos aus aktuellen Kollektionen. In der letzten Ausgabe gab es einen Artikel über polnische Bloggerinnen. Meine Favoriten waren auch mit dabei. Die Zeitschrift hat ein cooles Shooting mit den Mädels veranstaltet und ich finde die Bilder sind der fantastisch geworden. Die haben sich wirklich tolle Stylings einfallen lassen. Ich gratuliere den Mädels ganz herzlich zu dieser Ehre. Also Mädels macht weiter so.
Wie ich bereits gefühlte hundert Male geschrieben habe, komme Ich letzter Zeit nicht dazu  Fotos zu machen, aber Ich habe es genutzt, dass mein Freund mir beim Streichen des Wohnzimmers geholfen hat und eine Pause dafür genutzt mit der Leiter (und der aktuellen Ausgabe der Viva Moda) zu posieren. Die Lichtverhältnisse waren schrecklich, aber ich hoffe es gefällt euch trotzdem. Eine Sommerlichere Version gibts hier und hier zu sehen. Das Kleid macht sich nämlich sehr gut mit türkiser Strumpfhose.
EN: Since recently I buy the polish fashion magazine Viva Moda. It contains interesting articles about fashion and fashion-related topic and besides there are always photos from brand-new collections. The last issue maintained an article about polish bloggers. My favorites are presented too. The magazine made a really cool shoot with the girls and teh pictures look fantastic! They did a great job with the styling. I just wanted to congratulate the girls on that honor. Keep up the good work!  
As I already wrote a hundred times I have not so much time for taking pictures lately, but I took advantage of the fact that my boyfriend was helping me to paint the living room. During a break I changed and posed with the ladder and Viva Moda. The Lightning conditions were awful, but I hope you like it. You can see a summer version of this outfit here and here. The dress does look very nice with turquoise thights too.  
LOVE MY OUTFIT? (<- *click it!*)
photos: Lukas (via Pentax k-x)
dress: Primark
shoes: Primark
tights: H&M
ring: Primark
necklace (worn as bracelet): Accessorize
belt: H&M