Monthly Archives

Oktober 2014

Fringed fall

Instagram

Photos: C.W. Photography
jacket: stylemoi* | heels: cos | pants: H&M | necklace: P.Cookery* | hat: H&M | tattoos: Blissany | bracelets: SIX / Bijou Brigitte*

SHOP THE LOOK

!function(d,s,id){var e, p = /^http:/.test(d.location) ? ‘http’ : ‘https’;if(!d.getElementById(id)) {e = d.createElement(s);e.id = id;e.src = p + ‘://’ + ‘widgets.rewardstyle.com’ + ‘/js/shopthepost.js’;d.body.appendChild(e);}if(typeof window.__stp === ‘object’) if(d.readyState === ‘complete’) {window.__stp.init();}}(document, ‘script’, ‘shopthepost-script’);

JavaScript is currently disabled in this browser. Reactivate it to view this content.

Adidas Originals by Mary Katrantzou

mary katrantzou Adidas originals blog
ENG: Adidas Originals by Mary Katrantou. Another designer collaboration? Yes, but this one ist different. Authentic and very close to the orignal!
Collaborations between designers and big fashion brands are known to be a great deal for both sides. The marketing strategy is simple: The brands gets new customers, which have always wanted to buy a “desinger piece” and the designers on the other hand gets much attention because of the campaigns and wins popularity.
The problem often is, that the signature look of the designer goes missing in the working process and certain restrictions of the brand itself.
You definately can’t say that in case of Adidas Originals by Mary Katrantzou. The designs wear the typical astethic of the british designer: caleidoscopic prints and bright colors printed on fabrics, which form the silhouette. Die womenswear collection will be available in Adidas falgship – and premiumstores on 15. november, It is worth to  get one of this pieces to color up fall season.

Instagram

DE: Adidas Originals by Mary Katrantzou. Schon wieder eine Designer Kooperation? Ja, genau, aber diese hier ist anders. Authentisch und nah am original!
Die Zusammenarbeit von gefeierten Designern mit großen Modeunternehmen, hat sich in den letzten Jahren zum lukrativen Deal für beide Seiten entwickelt. Die Marketingstrategie geht nämlich auf: die Unternehmen können mit solchen limitierte Editions neue Käufer anlocken, die schon immer gerne mal ein “Designer Teil” haben wollten. Die Designer hingegen, erhalten durch die Werbekampagnen der Unternehmen. ebenfalls viel Aufmerksamkeit und gewinnen stark an Bekanntheit. 
Oftmals geht allerdings der typische Stil des Designers auf Grund von Vorgaben und Anpassungen an den Stil des Unternehmens verloren. 
Im Falle von Mary Katrantzou für Adidas Originals kann man dies aber nicht behaupten. In den Entwürfen erkennt man sofort die Handschrift und Ästhetik der britischen Designerin wieder: Kaleidoskopische Muster und viel Farbe gedruckt auf festen Materialien, die die Silhouette vorgeben. Die Damenkollektion besteht aus 5 Oberteilen und Kleider, sowie Sneakers.
Es lohnt sich ab 15. November die Adidas Flagship- und Premiumstores aufzusuchen und sich ein farbenfrohes Piece gegen die tristen Wintertage zu sichern.

mary katrantzou Adidas originals british designer

mary katrantzou Adidas originals sneakers
mary katrantzou Adidas originals blogmary katrantzou Adidas originals blog
mary katrantzou Adidas originals blogmary katrantzou Adidas originals blog
mary katrantzou Adidas originals blog
mary katrantzou Adidas originals blog
Photos: Adidas

Keep your summer tan alive – Bronzer review

Instagram

DE: Der Sommer ist vorbei und leider ist er auch dieses Jahr komplett spurlos an mir vorbei gezogen. Selbst eine Woche Urlaub in Barcelona, hat nicht den Hauch einer Sommerbräune hinterlassen. Da hilft nur noch Selbstbräuner! Ich habe einige für euch getestet und möchte euch hier die Vor- und Nachteile der jeweiligen Produkte verraten.

Lotionen
Ich benutze gerne Bodylotions von DOVE, also habe ich mir mal die DOVE Sunshine Lotion mit Bräunungseffekt zum ausprobieren gekauft. Das Bräunungsergebnis ist sehr schwach, verstärkt sich aber, bei wiederholtem Auftrag. Ganz untypisch für Selbstbräunungsprodukte: der Duft ist zitronig-frisch.
Die Hausmarke von Rossmann, erhielt das Siegel “Testsieger” von Stiftung Warentest. also habe ich die Sun Sensation Bodylotion von Isana auch mal ausprobiert. Die Lotion lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein. Der Duft riecht auch nicht so penetrant nach Selbstbräuner wie es bei vielen Anderen Produkten der Fall ist.

Milch
Sublime Bronze von L’Oréal Paris ist eine zartschmelzende Selbstbräunungsmilch aus dem Pumpspender. Je häufiger man sie aufträgt, umso intensiver wird der Bräuungseffekt. Das Produkt riecht auch gar nicht nach typischem Selbstbräuner und verspricht eine Anti-Streifen-Textur, was aber nicht bedeutetet, dass man es weniger genau auftragen sollte. Kann ich sehr weiterempfehlen!

Gel
L’Oreal Sublime Bronze. Dieses Gel aus der Tube benutze ich schon sehr lange. Die Farbe ud der Geruch sind allerdings sehr intensiv, daher mische ich es immer 1 zu 1 mit einer Bodylotion, bevor ich es auftrage. Wenn man vom Geruch mal absieht, liefert das Gel schöne Ergebnisse.

Spray
Die Farbe des Ambre Solaire Sprays von Garnier finde ich sehr natürlich, doch leider ist das Auftragen allein kaum zu schaffen. Ein Mindestabstand von 40 cm zur besprühenden Körperstelle ist nötig und man kommt leider nicht überall ran bzw. sprüht aus unterschiedlicher Entfernung, was für ein unregelmäßiges Ergebnis sorgt. Hinzu kommt eine große Sauerei, denn das Spray verteilt sich beim sprühen natürlich nicht nur auf dem Körper, sondern landet sehr gerne auch auf dem Boden/Wanne drumherum. Das gute an dem Spray: Es ist sowohl für den Körper, wie auch für das Gesicht geeignet.

Make-Up / Emulsion
Lancaster  Infinite Bronze und Lancaster Bronzing Beauty sind sehr teuere Produkte für das Gesicht. Der Infinite Bronzer sieht von der Konsitenz aus wie ein Make-Up und deckt gleichzeitig ganz leicht Hautunebenheiten ab. Bronzing Beauty hingegen ist eine Emulsion, welche bei Kontakt mit der Haut  Farbpigmente freisetzt, die sich dem Hautton anpassen. Der Effekt ist bei beiden Produkten sofort sichtbar. Da die Produkte nicht unbedingt zu Selbstbräunern gezählt werden, sind  sie auch nicht für den Sommerurlaub oder das Schwimmbad geeignet, da sie sich mit Wasser sofort abwaschen lassen. Hier gibt es keinen anhaltenden Bräuungseffekt, aber einen schönen Glow-to-go ;)


Selbstbräuner  Tipps

Peeling – Es ist sehr wichtig sich vor dem Auftragen des Selbstbräuners, mit einem sanften Peeling von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien und die Haut zu glätten. Damit der Selbstbräuner nachher haften kann, sollte das Peeling allerdings keine Öle enthalten.

Auftrag – Für ein schönes Ergebnis, muss man natürlich sehr gründlich arbeiten und die Produkte ordentlich einmassieren, dabei aber Augenbrauen, Haaransatz, Handflächen und Fußsohlen aussparen. Auch Knie und Ellenbogen sollten ausgelassen werden, da diese eher trockenen Stellen, dazu neigen fleckig zu werden.

Trockenzeit – Jetzt nicht sofort in die neuen Klamotten werfen, sondern erst noch abwarten bis die Creme eingezogen ist. 10-15 min sollten auf jeden Fall reichen. Duschen und schwitzen sollte man einige Stunden nach dem eincremen jedoch vermeiden, da es sonst zum Verlaufen der frischen Farbe kommen kann.

Zu intensive Bräunung – Bei der nächsten Anwendung einfach die Gesichtscreme oder Bodylotion mit etwas Selbstbräuner vermischen und wie gewohnt auftragen. Das sorgt für einen zarten Farbschimmer.

Keine sichtbaren Ergebnisse –  Nach dem Auftrag ist kein Farbunterschied zu erkennen? Erst einmal abwarten. Viele Produkte brauchen eine Weile bis sich die Farbe auf der Haut entwickelt und sichtbar wird. Wenn nach einigen Stunden immer noch nichts erkennbar ist, dann einfach wiederholt cremen/sprühen, um den Farbton zu intensivieren.

Flecken entfernen– Du hast dich an alle Schritte gehalten und dennoch ist das Ergebnis ungleichmäßig geworden? Flecken auf der Haut, ausgelassene Stellen oder zu intensive Farbtöne – all das habe ich auch schon hinter mir. Da hilft nur eines –  ab mit einem Peeling in die Wanne. Gegen verfärbte Fingernägel hilft übrigens ein Bad in Zitronensaft.

Keep the summer alive!

 
GET TANNED
!function(d,s,id){var e, p = /^http:/.test(d.location) ? ‘http’ : ‘https’;if(!d.getElementById(id)) {e = d.createElement(s);e.id = id;e.src = p + ‘://’ + ‘widgets.rewardstyle.com’ + ‘/js/shopthepost.js’;d.body.appendChild(e);}if(typeof window.__stp === ‘object’) if(d.readyState === ‘complete’) {window.__stp.init();}}(document, ‘script’, ‘shopthepost-script’);

JavaScript is currently disabled in this browser. Reactivate it to view this content.

The dark side of the rose

Instagram

bodychain, gold, fashionblogger, floral jacket, bershka, asos,, high low dress, chiffon, cos, heels, ellis faas orange lips, blogger, gina tricot,black box bag, cut out,
Photos: Pretty Mess
dress: ASOS | jacket: StyleMoi* | bodychain: Bijou Brigitte* | heels: COS | bag: Gina Tricot* | necklace: Bijou Brigitte* | rings: SIX* | 
SHOP THE LOOK
!function(d,s,id){var e, p = /^http:/.test(d.location) ? ‘http’ : ‘https’;if(!d.getElementById(id)) {e = d.createElement(s);e.id = id;e.src = p + ‘://’ + ‘widgets.rewardstyle.com’ + ‘/js/shopthepost.js’;d.body.appendChild(e);}if(typeof window.__stp === ‘object’) if(d.readyState === ‘complete’) {window.__stp.init();}}(document, ‘script’, ‘shopthepost-script’);

JavaScript is currently disabled in this browser. Reactivate it to view this content.

Ready for fall

ENG: I already told you here about the LIDL Bloggershooting, where six bloggers and me were
 shooted. Here are the results. Would you have gussed that those clothes are from a discounter?

Instagram

DE: Ich hatte euch hier bereits vom LIDL Bloggershooting berichtet, bei welchem sechs Blogger und Ich in einem Outfit mit Teilen der Lidl Eigenmarke Esmara in einer wunderschönen Location geshootet wurden. Hier ist das Ergebnis. Wärt darauf gekommen, dass die Sachen von LIDL sind?
Übrigens gibt es die Overknees und den Pullover diese Woche zu kaufen. Die Jacke und die Schuhe (ich liebe diese Chelsea Regenboots!!) findet ihr weiterhin Online. 
jacket: Lidl | sweater: Lidl | boots: Lidl | bodychain: Bijou Brigitte* | necklace: COS | 

Finally found: long neon kimono

Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat, Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat,
ENG: Regular readers of my blog will know that I have a weakness for neon yellow. When I spotted this long kimono at a collegue from work (who found this ASOS kimono on  the girls flea market), I searched the net unsuccessfully for a similar one. Then recently I received an invitation from Vessos, to pick me something from the store and found exactly the same kimono in their shop. I have detected many times before, that such online shop quite often sell the same things as Zara, Bershka or ASOS at cheaper prices (often still with the labels from the original shops). 
The reaction of my mom at the bright piece: “Now then you’ve got something for throwing over when you’re at the beach.” But I think it’s far too great to bring it out only once a year and thus combine it with ripped jeans and my Calvin Klein heels, which I found at TK MAXX.

Instagram

DE: Regelmäßige Leser meines Blogs werden wissen, dass ich eine schwäche für Neongelb habe. Als ich bei einer Arbeitskollegin, diesen langen Kimono (der ursprünglich von ASOS war und den sie auf dem Mädelsflohmarkt gefunden hat) gesichtet habe, suchte ich das Netz vergebens nach einem ähnlichen Teil ab. Vor kurzem erhielt ich dann vom Vessos die Einladung mir etwas aus dem Shop auszusuchen und fand dort ganz genau den selben Kimono. Ich habe schon häufiger festgestellt, dass solche Onlineshop ganz häufig die viele Teile von Zara, Bershka oder ASOS zu günstigeren Preisen verkaufen (oftmals noch mit den Etiketten der anderen Geschäfte).
Die Reaktion meiner mom auf das grelle Teil: “Dann hast du ja was zum Überwerfen am Strand.” Ich finde es viel zu toll, um es nur einmal im Jahr hervorzuholen und kombiniere dazu lieber ripped Jeans und meine Calvin Klein Heels, die ich bei TK MAXX gefunden habe.
Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat,
Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat, Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat, Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat,
Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat, Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat, Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat,
Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat, Calvin Klein, heels, schuhe, schlangenoptik, snakeprint, designer shoes, kimono, neon, fluo, festival blogger, fashionblogger, hamburg, riped jeans, mom jeans, bofriend jeans, grey trend, 2014, braid, löwen kette, lion, long coat,
Photos: Lukas
top: Cubus | kimono: Vessos* | jeans: H&M | heels: Calvin Klein | necklaces: Cubus | bag: COS | bracelet: SIX*
SHOP THE LOOK
!function(d,s,id){var e, p = /^http:/.test(d.location) ? ‘http’ : ‘https’;if(!d.getElementById(id)) {e = d.createElement(s);e.id = id;e.src = p + ‘://’ + ‘widgets.rewardstyle.com’ + ‘/js/shopthepost.js’;d.body.appendChild(e);}if(typeof window.__stp === ‘object’) if(d.readyState === ‘complete’) {window.__stp.init();}}(document, ‘script’, ‘shopthepost-script’);

JavaScript is currently disabled in this browser. Reactivate it to view this content.