Monthly Archives

Oktober 2010

Book of inspiration 4: Flowers & Knitware

DE: Blumen trägt man im Sommer? Strickwaren im Winter? Ich bin für beides im Herbst!
Und hierzu gibt ein mal wieder einige Seiten aus meinem Inspirationsbüchlein.

EN: Flowers are for summer? Knitware for winter? I like both in autumn!
Ans therefor I made a few pages into my book of inspiration.

 

 

All powers to the flowers

DE: Es lässt sich leider nicht leugnen, dass es auf die kalten Monate zugeht und trotz all der tollen Klamotten in camelfarben und allerlei anderer Herbsttrends, bleibe ich den Blumenprints treu. Egal, ob auf Blusen oder Leggins. Ich weigere mich diese Muster aus meinem Kleiderschrank zu verbannen. Sie lassen sich nämlich auch hervorragend mit den Herbstfarben kombinieren, oder nicht?
Die Bluse habe ich übrigens zu einem super Schnäppchenpreis bekommen, weil das Preisschild an der Kasse plötzlich nicht mehr dran war (muss beim anprobieren  versehentlich abgerissen sein) und der Verkäufer dann einfach davon ausgegangen ist, dass es eins von den reduzierten Teilen war, da er kein zweites Exemplar davon im Laden finden konnte.  Ich habe ihn natürlich nicht darauf hingewiesen, dass die Bluse nicht sonderlich mehr kosten solle.
EN: I can’t deny, that cold days are coming, but in spite of all those pretty camel-colored autumn trends I can’t let off of floral printed clothes.It doesn’t matter if blouse or leggings. I refuse to ban them from my wardrobe. Besides they match pretty good with autumn colors, don’t you think?
The blouse was a real bargain, because the salesman couldn’t find the price and sold it as seasonal clearance sale-piece. I naturally didn’t correct him.
photos: via Canon Ixus
blouse: Zara | pants: Laura Scott | shoes: Vero Moda | bag: via TK Maxx | belt: Primark |

Marchin through the cold

DE: Heute mal ein Outfit für kalte Tage. Meine Lieblingsteile dafür sind: Fake fur, Strickmützen und Schnürstiefel. Farblich finde ich Brauntöne mit Nude gemischt total super . Meine Hose ist vom Vero Moda Outlet in Polen. Zuerst wollte ich sie nicht kaufen, aber dank meiner beiden Shoppingberater Lynn und Lukas habe ich sie dann doch gekauft und sie ist nun eine meiner absoluten Lieblingshosen und das bedeutet schon eine Menge, denn mir gefallen nur selten Hosen (sind meistens zu unbequem!). Die Handschuhe sind auch neu und die waren sehr praktisch, um mein Verband am Handgelenk ein klein wenig zu tarnen (das Verband kommt übrigens vom sturen Versuch Möbel mit einem viel zu kleinem Schraubenzieher zusammenzuschrauben. Aber hey, ich hab’s geschafft, trotz Blasen auf der gesamten Handfläche und verdrehtem Handgelenk).

>>Nothing is impossible, but everything has consequences!
EN: Today an Outfit for cold days. My fav pieces for such weather are: fake fur, knitted caps and lace-up-boots in brown and nude color-combinations.
My pants is from Vero Moda Outlet in Poland. At first I didn’t want to buy it, but my fashion advisers Lynn and Lukas convinced me to take it and now it’s one of my fav (which means a lot, since I am never statisfied with any pants (most are so uncomfortable).
The gloves are new and I used them to hide my bandage around my wrist (which comes from the stubborn attempt to screw my mom’s new furniture together with a screwdriver, which was too small. But hey, I made it, even though my whole palm was covered in blisters and my wrist hurt like hell from all the struggle).

>>Nothing is impossible, but everything has consequences!

 

 

photos: Lynn (via Canon Ixus)
pants: Vero Moda | shirt: H&;M | vest: C&A | shoes: Deichmann | cap: Primark | gloves: Primark | necklace: I am

Liu Jo Fall-Winter Lookbook 2010

DE: Ich habe mal wieder einige Lookbook erhalten und werde die interessanteren davon hier nach und nach mal zeigen. Zuerst gibt es heute Herbst/Winter Looks von Liu Jo. Was ich besonders toll an der Kollektion finde sind die Hosen. Ich bin ja absolut kein Jeans-Hosen-Fan und freue mich immer, wenn ich tolle Hose aus anderen Stoffen finde. Die Herbst Winter Kollektion enthält so einige interessante Exemplare. Mir gefallen die (mehr oder weniger) glänzenden Materialen, die benutzt wurden sehr gut.
Dann hab ich noch hübsche Mäntel rausgesucht. Ich bin (eigentlich) auf der Suche nach einem schlichten, zeitlosen Trenchcoat, doch so overdivity wie ich eben bin, bleib ich immer an knalligen Farben, besonderen Materialen oder gemusterten Mäntel hängen. Nach diesen Kriterien habe ich auch meine Favoriten aus der Liu Jo Kollektion ausgewählt.
EN: I have got a few Lookbooks once again and I will show you the most interesting step by step. Today I start with Liu Jo Fall Winter 2010. What I like the most about this collection are the pants. As I am absolute no fan of jeans, I am always happy to see interesting pants made of other materials. And this fall/winter collection has quite a few interesting pieces. I love the (more or less) shiny fabrics they’re made of.
Besides I picked nice coats from the lookbook. I’m looking for a simple and timeless trenchcoat, but as I am overdivity, I always get stuck with bright colors, special materials or patterned coats. The coats form the Liu Jo collection I labeled as favourite satisfy these criteria.

 

 

 

 

Liu Jo
Fall /Winter 2010
(selected items only)
see the whole collection on : Liu Jo

 

Casino Royal

DE: Ich war mit Freunden im Casino. Es hat echt Spaß gemacht, vor allem weil ich eine Glücksträhne hatte und ein kleines Sümmchen beim Roulette gewonnen habe.
Leider ist kein Foto von meinem Outfit entstanden und das obwohl es sowas wie ein Premiere war: Ich trug nämlich kaum Accessoires (außer winzigen Ohrsteckern). Und das kommt ja nun wirklich kaum bei mir vor!  Zu Hause habe ich dann noch versucht ein Foto hinzukriegen, aber es war zu spät, um ein vernünftiges zu machen, deswegen gibt es nur Outfit-Ausschnitte zu sehen.
Meinen Gewinn habe ich am nächsten Tag in ein wenig Stoff investiert und werde mir daraus etwas Tolles nähen.
Nebenbei bemerkt: Ich liebe den Lippenstift (der gar nicht mir gehört, sondern meiner BF) und ich liebe die Strumpfhose (die ich beim ersten tragen auch schon eingerissen habe!)
EN: I was in the casino with friends. It was so much fun, escpecially because I had luck and won a little money playing roulette.
Regrettably there wasn’t made any photo of my outfit, though it was kind of a premiere: I nearly didn´t wear any accessories (besides tiny earrings). And such a thing doesn’t happen often! I tried to make a photo at home, but i was too late to do so. So here are just parts of the look.
I invested my gain into material the next day and I will sew something nice the next days.
By the way: I love the lipstick (which isn’t actually mine, but my BF’s and I love the tights, which I ripped this night after wearing them only once!)

dress: H&M | tights: Primark (sorry for adding this: but really, really bad quality!!!)|

dot, dot, dot…

DE: Ich habe durch den rntspannten Uniplan viel Freizeit und nutze diese, um mir ein paar Sachen zu nähen (als Anfänger manchmal echt frustrierend), endlich den Stapel Bücher zu lesen (hab schon die ganze Percy Jackson Reihe [3 auf deu., 2 auf engl.) und Buch von Paulo Coelho durch und jetzt nur noch 9 weiter Bücher zu lesen (unter anderem Twelve (die Verfilmung mit Schnuckel Chace Crawford lief gerade in Kino) und einige Serien muss ich auch aufholen (Desperate Housewives, Vampire Diaries und Gossipgirl). Das ist doch mal ein entspanntes Leben :) Einfach nur die Sachen tun auf die man selbst Lust hat. Bald geht es zudem noch zum Friseur (wieder etwas blonder werden) und ich habe mir eine Schwimmkarte besorgt, um nicht ganz am Schreib-und-Nähtisch einzugehen (mein Bruder ist ausgezogen und ich kann sein Zimmer nun als Nähzimmer nutzen und dort auch super Fotos machen) und mich ab-und-an auch mal zu bewegen und etwas gegen Rückenschmerzen zu tun. Das wird einfach nur ein wahnsinns Semester und bei so viel Freizeit, ist es fast schon wieder ein willkommene Abwechslung, wenn ich mal eine Schicht bei der Arbeit ergattere… Na ja aber eben nur fast ;)

 

photos: via Pentax k-x
blouse: self-made | pants: weekday | shoes: H&M  | belt: H&M